Donnerstag, 21.12.2017, 16:00 Uhr

Lesung: "Die Deutschen in Georgien" mit Tamta Melaschwili

"Erzählte und nicht erzählte Geschichten - Die Deutschen in Georgien"

Am Donnerstag, den 21. Dezember um 16:00h laden wir Sie herzlich ins Hotel Suliko ein zur Buchpräsentation mit Tamta Melaschwili. Tamta Melaschwili ist eine der bekanntesten georgischen Autorinnen, einige Titel sind bereits auf Deutsch erschienen und wurden mehrfach ausgezeichnet. 2013 erhielt Ihr Debutroman „Abzählen“ den Deutschen Jugendliteraturpreis. In Georgien ist sie vor allem als Publizistin bekannt zum Thema Feminismus in Georgien und weibliche Migration. Tamta Melaschwili lebte einige Zeit in Deutschland und der Schweiz und hat jetzt wieder ihren Wohnsitz in Tbilisi, Georgien.

Ihre Neueste Publikation: თქმული და უთქმელი ისტორიები: გერმანელები საქართველოში (Erzählte und nicht erzählte Geschichten - Die Deutschen in Georgien) aus dem Leben der deutschen Kolonisten in Georgien ist bislang nur auf Georgisch erschienen und im Buchhandel bereits nicht mehr erhältlich. Lesung mit anschließender Diskussionsrunde.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt, es gibt Glühwein, ein kleines Buffet sowie heiße und kalte Getränke.

Zurück